Medizinisches Versorgungszentrum (MVZ) St. Theresien Nürnberg ergänzt Leistungsspektrum des St. Theresien-Krankenhauses

10.08.2016/am

Seit 1. Juli 2016 hat das St. Theresien-Krankenhaus sein Leistungsspektrum mit dem „MVZ St. Theresien Nürnberg“ noch einmal erweitert.

Das Medizinische Versorgungszentrum (MVZ) ist ein hundertprozentiges Tochterunternehmen des St. Theresien-Krankenhauses und befindet sich in den Pavillons in der Mommsenstraße 22. Es umfasst die Fachbereiche „Gynäkologie und Geburtshilfe“ und „Orthopädie und Sportmedizin“. Darin sind die zwei bisherigen Praxen von Dr. med. Reinhold Kütt (Facharzt für Frauenheilkunde, bisher schon am gleichen Standort) und Dr./Univ. Izmir Ismail Baloglu (Facharzt für Orthopädie, bisher Allersberger Straße) aufgegangen.

Beide arbeiten als Ärzte im MVZ weiter und betreuen ihre Patienten in gewohnter Weise weiter. Dr. med. Reinhold Kütt ist zudem Ärztlicher Leiter des MVZ, Dr./Univ. Izmir Ismail Baloglu ist Sektionsleiter des Fachbereichs „Orthopädie und Sportmedizin“.

Mit der Eröffnung des MVZ bietet das St. Theresien-Krankenhaus nun Patientinnen und Patienten in den genannten Fachbereichen die gesamte Bandbreite von ambulanten und stationären Leistungen an.

Die enge Zusammenarbeit mit der Frauenklinik im St. Theresien-Krankenhaus (eine Kooperation mit der Frauenklinik des Universitätsklinikums Erlangen unter Leitung von Chefarzt Prof. Dr. med. Matthias W. Beckmann, Leitender Arzt PD Dr. med. Christian R. Löhberg) und der Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie (unter Leitung von Chefarzt Dr. Andreas Mauerer) bietet die Gewähr für eine Behandlung der Patientinnen und Patienten nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen, die von moderner Medizintechnik unterstützt wird. Damit können auch Patienten mit komplexen Erkrankungen in enger Abstimmung zwischen dem MVZ und der Klinik optimal betreut werden.

Mehr Informationen gibt es unter www.mvz-theresien.de