Tumor- und Lebersprechstunde

Sie müssen an der Leber operiert werden und haben Fragen?

Wir bieten Ihnen von Montag bis Freitag täglich zwischen 10 und 13 Uhr eine Tumor- und Lebersprechstunde an.

Anmeldung unter
Telefon 0911 5699-405.

Modernste Verfahren der Leberchirurgie

Seit Anfang 2016 bieten wir unter Leitung von Prof. Dr. med. Volker Müller, Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie, das gesamte Spektrum der modernen Leberchirurgie an.

Dank der langjährigen operativen Erfahrung von Professor Müller im Bereich der resezierenden Verfahren an der Leber und der Lebertransplantation wurde diese anspruchsvolle chirurgische Disziplin erfolgreich eingeführt. Zur Entfernung des krankhaften Lebergewebes wird eine neue, sogenannte Hybridtechnologie angewendet.

Bei dieser Technologie wird das Lebergewebe mit einem Wasserstrahl gewebeschonend durchtrennt, so dass die verbleibenden Blutgefäße und Gallengänge der Leber dargestellt und dann gezielt verödet oder unterbunden werden können. Mit diesem Vorgehen wird das verbleibende Lebergewebe maximal geschützt, der Blutverlust während der Operation reduziert und die Eingriffsdauer deutlich verkürzt. Für die Patienten ein wichtiger Aspekt für die Sicherheit des Eingriffs und für die raschen Erholung.

Mit der operative Behandlung von Tumoren und Tumorabsiedlungen (Metastasen) in der Leber ist das Therapiekonzept bösartiger Erkrankungen des Magen- und Darmtraktes vervollständigt. Auch die Möglichkeit einer ergänzenden Chemotherapie in der Klinik für Inneren Medizin im St. Theresien-Krankenhaus oder ambulant durch onkologisch tätige Kooperationspartner ist vorhanden.

Patienten können sich täglich von 10 bis 13 Uhr in der speziellen "Tumor- und Lebersprechstunde" mit gegebenenfalls bereits vorliegenden CT/MRT-Bildern zu einem Beratungsgespräch vorstellen. Terminvereinbarung unter Telefon 0911 5699-405