Kontakt Krankenhaus-Apotheke

Leitung: Christian Benkel

Telefon:

0911 - 56 99 352

Fax:

0911 - 56 99 369

Email:

apotheke@theresien-krankenhaus.de

Apotheke

 

Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient!

Die Krankenhausapotheke unterstützt das ärztliche Personal bei der Umstellung Ihrer Arzneimittel auf Präparate, die in der Krankenhausapotheke vorrätig sind. Hierbei erfolgt - in fast allen Fällen – ein Austausch durch ein identisches Ersatzpräparat mit gleichem Wirkstoff, gleicher Wirkstärke sowie vergleichbarer Arzneiform. Diese Praxis haben Sie vielleicht auch in öffentlichen Apotheken bereits kennengelernt. Wir können Ihnen versichern, dass Sie für die Dauer des Krankenhausaufenthaltes ein Präparat mit gleicher Wirkung erhalten. Um die Umstellung auf Hauspräparate für die behandelnden Ärzte, Pflegekräfte und die Apotheke zu erleichtern, werden Sie bzw. Ihre Angehörigen gebeten, die bisher verwendeten Arzneimittel in die Klinik mitzubringen, um eine eindeutige Identifikation und eine sofortige Umstellung zu ermöglichen.

Bedenken Sie aber bitte:

Arzneimittel oder Nahrungsergänzungsmittel, die auch außerhalb Apotheken gekauft werden können, erhalten Sie im Krankenhaus nicht!

In den Fällen, in denen die Umstellung auf ein identisches Präparat nicht möglich ist oder andere, medizinische Gründe vorliegen, wird der behandelnde Arzt die bisher verwendeten Arzneimittel in der Apotheke bestellen oder Sie während Ihres Klinikaufenthalts auf ein ähnliches Präparat umstellen. Die Lieferung erfolgt dann normalerweise am gleichen oder am folgenden Werktag. In einem solchen Fall werden Sie gebeten, Ihre gewohnten Arzneimittel kurzfristig zur Überbrückung einzunehmen.

Leistungen

  • ARZNEIMITTELVERSORGUNG DES KRANKENHAUSES
    Belieferung der Stationen mit Arzneimitteln und Infusionen.
  • ARZNEIMITTELINFORMATION UND -BERATUNG
    für Ärzte und Pflegekräfte.
    Vorschläge zur Umstellung der Arzneimittel des Patienten auf Hauspräparate.
    Teilnahme an Sitzungen der „Arzneimittelkommission“, die über den Einsatz von Medikamenten im Krankenhaus entscheidet.
  • ÖKONOMIE UND CONTROLLING
    Einkauf und Vorratshaltung von Arzneimitteln.
    Dokumentation des Arzneimittelverbrauchs mittels EDV für Ärzte und Verwaltung.
  • ARZNEIMITTELSICHERHEIT
    Überprüfung der Arzneimittelvorräte auf den Stationen.
  • ARZNEIMITTELHERSTELLUNG
  • AUSBILDUNG
    Unterricht an der Krankenpflegeschule.